Das neue SugarCRM

 Kategorie: Marketing, Service, SugarCRM, Vertrieb

Von wegen Sommerloch und man kann Dinge etwas ruhiger angehen lassen, weil viele im Urlaub sind. SugarCRM präsentiert mit Sugar 9.1 (Summer ‘19 Release) eine der größten Änderungen der letzten Jahre: Es gibt eine komplett neue Produktpalette (Sugar Sell, Serve und Market), auch eine neue Vision und ein neues Logo, aber damit nicht genug: Der Fokus von SugarCRM liegt zukünftig in der Cloud.

SugarCRM Logo

Bestehende Sugar-Kunden – bleibt alles beim „Alten“

Für bestehende Kunden ändert sich nichts, wenn sie nicht umsteigen wollen. On-Premise bleibt weiterhin bestehen und wird unterstützt, im Gegenteil der Support mit Sicherheits-Updates wird ab Sugar 9 von 18 auf 24 Monate verlängert. Und auch die „alten“ Tarife, Sugar Professional und Enterprise, bleiben bestehen, allerdings nur On-Premise.

So viel im Schnelldurchlauf, wir gehen natürlich ausführlicher auf die neuen Produkte sowie Preise ein und geben am Ende Antworten auf Fragen, soweit sie uns schon bekannt sind.

Hinweis: Wir werden diesen Artikel fortlaufend aktualisieren. Aktuell können wir nicht abschätzen, ob und welche Neuerungen noch hinzukommen. Daher die Empfehlung, melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an, falls noch nicht geschehen, dann bleibst du auf dem Laufenden.

Hintergründe zu SugarCRMs neuer Vision & Product Relaunch

Für den CEO von SugarCRM Craig Charlton liegt die Zukunft in der Cloud, das ist der zukünftige Produkt-Fokus. Es gibt auch eine neue Vision:

CEO von SugarCRM Craig Charlton

Create a world where companies cultivate customers for life by anticipating and fulfilling needs before customers realize they have them.

Das bedeutet für SugarCRM unter anderem, tatsächlich den viel beschriebenen 360-Grad-Kunden-Blick Wirklichkeit werden zu lassen, lästige Dateneingabe, wo immer es geht, zu vermeiden und mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz Vorhersagen zu treffen und Empfehlungen für nächste Handlungsschritte zu geben.

Wir werden in einem gesonderten Artikel ausführlicher auf die neue Vision und Mission von Sugar eingehen, sie ist in der Tat sehr spannend, aber es ist wichtiger und interessanter darüber zu schreiben: Was wird sich konkret mit New Sugar ändern? Wie wirkt sich das auf bestehende Tarife aus? Was heißt das für On-Premise und einiges mehr.

Neue Produkte: Sugar Sell, Sugar Serve und Sugar Market

Zum 01. August 2019 gibt es drei neue Produkte:

  • Sugar Market – Fokus auf Marketing Automation (vormals Salesfusion)
  • Sugar Sell – Fokus auf Vertrieb/Sales Automation
  • Sugar Serve – Fokus auf Customer Service

Alle drei sind Cloud-Lösungen und werden nicht als On-Premise-Variante angeboten. Nachfolgend stellen wir die Lösungen im Detail vor.

SugarCRM Hosting Optionen: Sugar Cloud und On Premise

Sugar Market (vormals Salesfusion)

Sugar Market ist eine Suite mit Digital Marketing Tools für In- und Outbound-Marketing. Dazu zählen unter anderem die Möglichkeit, Web-Forms und Landingpages zu erstellen, um Leads zu erfassen. Darüber hinaus gibt es umfangreiche E-Mail-Marketing-Funktionalitäten wie etwa Drip Campaigns. Mit Sugar Market kannst du außerdem mehrere Lead-Scoring-Profile erstellen oder Lead-Nurture-Kampagnen einfach und schnell auf- und umsetzen oder wie Sugar es auf seiner Webseite schreibt: „We make it easy“. Wir werden demnächst noch einen eigenen Artikel verfassen. Gerne kannst du uns natürlich kontaktieren und einen Termin zu Sugar Market und natürlich auch Sell oder Serve vereinbaren.

Preis:
Sugar Market kostet 1.000 Euro pro Monat für 10.000 Kontakte; weitere 10.000 Kontakte 150€ pro Monat (Mindestlaufzeit 1 Jahr) .

Sugar Sell

Ziel von Sugar Sell ist es, Mitarbeitern dabei zu helfen, „den Umsatz und Effizienz zu steigern, die Vertriebskosten zu senken und ein unübertroffenes Kauferlebnis für ihre Kunden zu bieten.“ Konkret, das, was du bisher bei SugarCRM an Funktionalitäten hattest, bleibt bestehen und wird um neue Funktionalität erweitert, bis auf das Ticket-Management (Service Bereich), für das nun das neue Sugar Serve steht.

Im Funktionsumfang von Sugar Sell sind folgende Module enthalten:

  • Firmen
  • Kontakte
  • Interessenten
  • Aktivitäten
  • Verkaufschancen
  • Umsatzposten
  • Prognosen
  • Vorgaben
  • Angebote
  • Produktkatalog, Produktkategorien und Produktarten
  • Hersteller, Währungen, Versender und Steuersätze
  • Verträge
  • Berichte
  • SugarBPM und Workflow-Vorlagen
  • Datenschutz-Modul
  • Business-Center-Modul
  • Wissensdatenbank
  • Administration
  • Mobile
  • Tile-Ansicht
  • Version 10+ REST APIs
  • Interessenten-Konvertierung
  • Activity Streams mit allen Funktionen der Sugar-Enterprise-Edition

NICHT mehr enthalten sind:

  • Ticket-Management (jetzt Sugar Serve)
  • Einige Legacy-Funktionen wie z. B. Projekte, SugarWorkflow, veraltete SOAP und REST APIs

Neue Funktionen:

SugarCRM hat mit dem Summer ‘19 Release die Gelegenheit genutzt, auch noch ein paar neue Funktionalitäten zu Sugar Sell hinzuzufügen. Dazu gehören

  • Tile-Ansicht (vergleichbar mit einem Kanban-Board) für Verkaufschancen zusätzlich zur Listenansicht.
  • Dashboard samt persönlichen Filtern mit anderen teilen
  • Personalisierte E-Mails – nun auch über Workflows möglich (Business Process Manager)
  • Mobile – hier hat sich auch einiges getan:
    • Die Actionable Drill Through Charts stehen nun auch mobil zu Verfügung. Heißt, du kannst die Datensätze hinter den Grafiken sehen
    • Kommentare bei Accounts, Opportunities oder Cases hinterlassen
    • Mehrere Währungen für die Angebotserstellung verfügbar
  • Admin: Es gibt mit SugarCloud Insights zudem eine Admin-Konsole mit allen wichtigen Infos zum verwendeten Cloud-Speicher sowie Error und Access Logs

Preis:
Sugar Sell kostet 80 Euro pro Nutzer/Monat; mindestens 10 Nutzer. Im Preis enthalten sind 2 Sandbox-Instanzen sowie 60 GB Speicher.

Sugar Serve

Der Schwerpunkt von Sugar Serve liegt auf dem Bereich Kundenservice und Sugar verspricht, alles bereitzustellen, was du/ihr braucht, um „hervorragende Kundenerlebnisse zu schaffen.“

Im Funktionsumfang von Sugar Serve sind folgende Module enthalten:

  • Firmen
  • Kontakte
  • Aktivitäten
  • Produktkatalog, Produktkategorien und Produktarten
  • Hersteller und Währungen
  • Ticket-Management
  • Reporting
  • SugarBPM und Workflow-Vorlagen
  • Datenschutz-Modul
  • Business-Center-Modul
  • Administration
  • Mobile
  • Portal
  • Wissensdatenbank
  • Tile-Ansicht
  • Version 10+ REST APIs
  • Activity Streams

NICHT mehr enthalten sind:

  • Interessenten
  • Verkaufschancen
  • Umsatzposten
  • Prognosen
  • Vorgaben
  • Angebote
  • Produktkatalog, Produktkategorien und Produktarten
  • Versender und Steuersätze
  • Verträge
  • Einige Legacy-Funktionen wie z. B. Projekte, SugarWorkflow, veraltete SOAP und REST APIs

Neue Funktionen:

Bei Sugar Serve gibt es im Zuge des Summer ‘19 Release einige neue spannende Features.

  • eine übersichtliche Service-Konsole mit allen wichtigen Infos auf einen Blick
  • Möglichkeit, Support-Tickets basierend auf SLAs zu priorisieren
  • mehr als 60 verschiedene Auswertungen verfügbar
  • Vorlage, um Case-Routing-Workflow im Business Process Manager zu erstellen
  • Business Center, um weltweite Support-Zeit zu hinterlegen; wichtig für SLAs
  • Dashlets können auf- und zugeklappt werden

Preis:
Sugar Serve kostet, Stand 1. August 2019, 80 Euro pro Nutzer/Monat; mindestens 10 Nutzer. Im Preis enthalten sind 2 Sandbox-Instanzen sowie 60 GB Speicher.

Gegenüberstellung der beiden Versionen

Beim Punkt „Produktkatalog, Produktkategorien und Produktarten“ gibt es noch widersprüchliche Angaben. In der Übersicht, die uns als Partner vorliegt, ist es sowohl enthalten als auch nicht enthalten. Wir klären das noch ab.

 Sugar SellSugar Serve
FirmenIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
KontakteIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
InteressentenIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
AktivitätenIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
VerkaufschancenIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
UmsatzpostenIn der Edition vorhanden
PrognosenIn der Edition vorhanden
VorgabenIn der Edition vorhanden
AngeboteIn der Edition vorhanden
Produktkatalog, Produktkategorien und ProduktartenIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
Hersteller, Währungen, Versender und SteuersätzeIn der Edition vorhanden(nur Hersteller und Währungen)
VerträgeIn der Edition vorhanden
BerichteIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
SugarBPM und Workflow-Vorlagen In der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
Datenschutz-ModulIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
Business CenterIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
WissensdatenbankIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
AdministrationIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
MobileIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
Tile-AnsichtIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
Version 10+ REST APIsIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
Interessenten-KonvertierungIn der Edition vorhanden
Activity Streams mit allen Funktionen der Sugar-Enterprise-EditionIn der Edition vorhandenIn der Edition vorhanden
TicketsIn der Edition vorhanden
Außerdem enthalten2 Sandbox-Instanzen sowie 60 GB Speicher2 Sandbox-Instanzen sowie 60 GB Speicher
Preis80 Euro pro Nutzer/Monat80 Euro pro Nutzer/Monat
Mindestnutzerzahl1010

Sugar Sell und Serve als Bundle

Es besteht die Möglichkeit, beide Versionen zu kombinieren. Der Preis beträgt, Stand 1. August 2019, dann 105 Euro pro Nutzer und Monat.

So weit zu den neuen Produkten. Ganz schnell noch ein Blick unter die Haube.

New Sugar: Cloud Native, Microservices, Container

Das „neue“ Sugar wurde Cloud Native entwickelt. Heißt, es basiert auf Microservices und setzt auf Container-Technologie. Der Vorteil, es lässt sich so auf beliebige Cloud-Plattformen portieren, wobei SugarCRM aktuell auf AWS als Cloud-Dienstleister setzt.

Wichtig noch für deutsche/europäische Kunden, es gibt ein Rechenzentrum in Frankfurt.

SugarCRM & AWS
CEO von SugarCRM Craig Charlton

On-Prem stays forever

Was ist mit Sugar on Premise? Wie geht es weiter?

Der CEO von SugarCRM hat im Partner-Call klar gestellt, dass On-Premise auch weiterhin bestehen bleibt, wortwörtlich „On-Prem stays forever“. Es wird weiterhin einmal jährlich Updates geben, vermutlich im Frühjahr und viele der Neuerungen der Cloud-Varianten dann auch On-Premise zur Verfügung stellen.

Zusätzlich wird die Support-Zeit von 18 auf 24 Monate verlängert, das heißt, beispielsweise Sicherheits-Updates bereitgestellt. Das gilt definitiv für Sugar 9.

Bestehende SugarCloud-Kunden

Die oben vorgestellten neuen Tarife Sugar Sell, Serve und Market gelten für alle Neukunden ab dem 01. August 2019. Wer vor diesem Stichtag bereits Kunde war, kann seinen aktuellen Tarif behalten, heißt, Professional und Enterprise. Niemand muss wechseln, es wird auch weiterhin regelmäßig Updates geben. Ob wie bisher vierteljährlich, wissen wir aktuell nicht.

So weit zu den Neuerungen. Nachfolgend haben wir für dich/euch FAQs, also Antworten auf häufige Fragen zusammengestellt, soweit sie uns bekannt sind. Falls deine Frage dort nicht aufgeführt ist, melde dich bitte uns.

FAQs

Fragen rund um das Thema On-Premise

Ich bin aktuell On-Premise-Kunde, was wird sich für mich ändern?

Nichts. SugarCRM wird auch weiterhin Features für On-Premise-Kunden entwickeln und einmal jährlich veröffentlichen, vermutlich im Frühjahr. Ab Sugar 9 wird die Support-Zeit von 18 auf 24 Monate verlängert, das heißt, dass beispielsweise in dem Zeitraum Sicherheits-Updates bereitgestellt werden. Für Sugar 9 bedeutet das konkret, der Support endet im Frühjahr 2021.

Stehen die neuen Produkte – Market, Sell, Serve – auch für On-Premise-Kunden zu Verfügung?

Nein, es gibt keine On-Premise-Variante. Market, Sell und Serve sind reine Cloud-Lösungen.

Fragen zu Sugar Professional und Enterprise – Cloud

Wir nutzen aktuell die Cloud-Lösung von Sugar Professional oder Enterprise, was wird sich für uns ändern?

Nichts. Ihr könnt auch weiterhin Professional oder Enterprise nutzen. Wer einen Umstieg auf Sugar Sell oder Sugar Serve in Erwägung zieht: Es gibt günstige Konditionen für die Migration, bitte setze dich für weitere Details mit uns in Verbindung.

Sugar Market

Ich nutze aktuell Sugar Professional oder Enterprise. Ist Sugar Market darin enthalten?

Nein. Sugar Market ist ein eigenständiges Produkt.

Ich bin On-Premise-Kunde. Ist Sugar Market dafür erhältlich?

Nein. Sugar Market ist eine reine Cloud-Lösung.

Kann man Sugar Sell oder Serve mit Sugar Market kombinieren?

Ja, das ist möglich.

Sugar Sell

Ich bin aktuell Kunde von Sugar Professional oder Enterprise, muss ich auf Sugar Sell wechseln?

Nein. Es wird auch weiterhin Support und neue Features dafür geben. Falls du eine Migration auf Sugar Sell in Erwägung ziehst oder Fragen dazu hast, sprich uns an.

Für wen eignet sich Sugar Sell?

Sugar Sell hat den Schwerpunkt Sales Automation/Vertrieb.

Ich habe aktuell Sugar Professional oder Enterprise. Ist Sugar Sell darin enthalten?

Nein, das neue Sugar Sell ist ein eigenständiges Produkt.

Was ist der Unterschied zwischen dem neuen Sugar Sell und Sugar Professional/Enterprise?

Der Schwerpunkt von Sugar Sell liegt auf Sales Automation und Sales Enablement. Sugar Enterprise hingegen bietet ein breites Spektrum an Funktionalitäten, darunter Support. Dieser Bereich wird zukünftig mit vielen neuen Features von Sugar Serve abgedeckt.

Kann man Sugar Sell und Sugar Serve kombinieren?

Ja das ist möglich und kostet 105 Euro pro Nutzer und Monat. Für weitere Details sprich uns bitte an.

Sugar Serve

Was ist Sugar Serve?

Der Fokus von Sugar Serve liegt auf dem Bereich Kundenservice. Anders als Sugar Sell bietet es beispielsweise kein Vertrags- oder ein Verkaufschancen-Modul. Mehr zu den Unterschieden siehst du in unserer Gegenüberstellung.

Ich habe aktuell Sugar Professional oder Enterprise. Ist Sugar Serve darin enthalten?

Nein, das neue Sugar Serve ist ein eigenständiges Produkt und bietet zahlreiche neue Funktionalitäten, beispielsweise Support-Tickets zu priorisieren oder im sogenannten Business Center die Support-Zeiten zu hinterlegen, Stichwort SLA.

Kann man Sugar Serve und Sugar Sell kombinieren?

Ja, das ist möglich und kostet 105 Euro pro Nutzer und Monat. Für weitere Details sprich uns bitte an.

Wie eingangs versprochen, werden wir diesen Artikel regelmäßig aktualisieren. Am einfachsten ist es, wenn du dich für unseren kostenlosen Newsletter anmeldest, so bleibst du stets auf dem Laufenden.

Kommentar / Fazit

Zum Schluss noch, was wir über das neue Sugar denken.

Wir sind überzeugt, dass der Ansatz hinter den neuen Sugar-Produkten bahnbrechend ist und sie an den derzeit führenden Anbietern technologisch vorbeiziehen werden.

Wie lange der Vorsprung halten wird? Wir glauben ziemlich lange, denn die tiefe Verankerung in die Amazon-AWS-Plattform ermöglicht Sugar, sich ganz auf Produktentwicklung zu fokussieren. Die Innovationsgeschwindigkeit wird also noch steigen. Diese Innovationen werden den gemeinsamen Kunden von Sugar und MyCRM einen echten nachhaltigen Vorteil verschaffen.

Wir von MyCRM freuen uns sehr darauf, unseren Klienten das neue Sugar nun endlich zeigen zu können. Gerne kannst du hier gleich einen Termin vereinbaren. Natürlich stehen wir für Rückfragen zu den neuen Sugar Produkten, Tarifen und wie es mit On-Premise weitergeht zur Verfügung. Und auch zu allen Fragen rund um SugarCRM.

Letzte Beiträge

Kommentieren

Michael Zogot, CRM Consultant
Fragen besprechen?

Wir helfen gerne!

Warum CRM und Telefonie zusammengehören