SugarCRM Summer ’18 Release Highlights – Neuerung mit Sugar Version 8.1

 Kategorie: SugarCRM

SugarCRM veröffentlicht inzwischen vierteljährlich Updates, Schwerpunkt im Winter waren unter anderem Verbesserungen bei der Benutzeroberfläche, im Frühjahr Datenschutz (DSGVO). Jetzt im Sommer gibt es Neuerungen unter anderem bei Reports, für das Outlook-Plugin sowie bei Advanced Workflows.

110 statt 44 Auswertungen

Auswertungen sind eine super Sache. Sie geben einen Überblick über die aktuelle Vertriebs-Pipeline oder helfen Schwachstellen zu identifizieren. Man kann aber noch viel mehr Dinge analysieren: Bis dato gab es von Sugar 44 Reports, seit dem Summer ‘18 Release (Sugar 8.1) sind es 110 über alle Bereiche von Sugar hinweg. Hier ein kleiner Auszug:

  • neue Leads diesen Monat nach Lead Source
  • offene Angebote mit Fälligkeitsdatum aktueller Monat
  • offene Verkaufschancen und Anzahl der Anrufe
  • Anzahl der Accounts pro Nutzer

In der Liste gibt es auch eine Auswertung, bei welchen Verkaufschancen es aktuell keine geplanten Aktivitäten gibt, also Anrufe, Meetings, E-Mails. Das kann verhindern, dass eine Anfrage untergeht oder zu viel Zeit verstreicht.

sugar-reports

Das besondere an den Auswertungen ist, dass du seit dem Winter ’18 Release die Diagramme anklicken kannst und siehst, welche Daten sich dahinter verbergen. Also bei den Verkaufschancen ohne Aktivitäten, welche das konkret sind. Das sieht dann so aus.

Außerdem neu: Automatisch Reports verschicken

Wenn ihr wöchentlich/monatlich Meetings habt, bei denen vorab Auswertungen verschickt werden, kannst du das jetzt automatisieren. Das heißt, jeden Montag um 09:00 Uhr wird etwa die Liste der neu hinzugefügten Verkaufschancen und Leads der vergangenen Woche versendet, die ihr dann im Meeting um 10:00 Uhr durchsprecht.

sugar-zeitplaner-fuer-berichte

Update für Outlook-Plugin: E-Mails automatisch hinzufügen

Apropos Zeit sparen, E-Mails von Kontakten/Leads werden nun automatisch aus Outlook hinzugefügt, ein manuelles Kopieren bzw. BCC ist nicht mehr nötig.

Neuerungen bei Advanced Workflows

Advanced Workflows gibt es schon länger, und du solltest sie auch nutzen. Damit stellst sicher, dass nichts untergeht oder bestimmte Prozesse eingehalten werden.

Nun können auch Erinnerungen/Eskalationen eingebaut werden. Beispiel: Ab einer gewissen Angebotssumme oder Rabatt muss der Bereichsleiter zustimmen. Sobald das Angebot angelegt wird, bekommt er/sie einen Hinweis. Wenn innerhalb eines bestimmten Zeitraums keine Reaktion erfolgt, gibt es einen Reminder. Auf diese Weise entstehen keine tagelangen Verzögerungen, weil es untergegangen ist.

sugar-advanced-workflows-update

Datenschutz: Double-opt-in auch für Leads/Kontakte

Im Zuge des Spring ‘18 Release gab es für Sugar bereits zahlreiche Neuerungen in Sachen Datenschutz. Ab sofort kannst du außerdem deinen Leads/Kontakten einen Link schicken, mit dem sie bestätigen, dass sie einverstanden, dass du ihre Kontaktdaten speicherst (selbstverständlich kann das jederzeit widerrufen werden).

Stichwort Widerruf: Wenn ein Kontakt der Verwendung seiner persönlichen Daten widerspricht, müssen sie im CRM gelöscht werden. Diese Werte werden dann als „dauerhaft gelöscht“ angezeigt. Nun geht Sugar noch einen Schritt weiter und löscht diese Daten auch aus der Aktivitätenliste. Sie werden dann durch „Daten dauerhaft gelöscht“ ersetzt.

Für uns ein weiterer Schritt im verantwortungsvollen Umgang mit Daten.

Weitere Informationen zu aktuellen Update findest du in diesem Artikel inklusive eines kurzen Videos (englischsprachig) von Clint Oram.

PS: Gerne unterstützen wir dich dabei, eigene individuellen Reports zu erstellen. Beispiele, welche Dinge man im Vertrieb auswerten sollte, liest du in einer der nächsten Blogartikel, stay tuned!

sugar-activity-stream-dsgvo-update
Letzte Beiträge

Kommentieren

Michael Zogot, CRM Consultant
Fragen besprechen?

Wir helfen gerne!

DSGVO & SugarCRMDas geht auch mit Sugar