(Sugar) Professionals gehen in die Cloud – Du auch?

 In SugarCRM

Sugar Professional gegen Sugar Sell oder Sugar Serve Lizenz kostenlos upgraden

SugarCRM hat aktuell ein Angebot, das man eigentlich nicht ablehnen kann: On-Premise-Kunden mit Sugar Professional erhalten eine Lizenz für Sugar Sell oder für Sell Serve zum gleichen Preis wie Sugar Professional. Das heißt, man hat danach Zugang zu vielen neuen Features, die den Alltag enorm erleichtern und muss dafür nicht mehr zahlen, Hosting mit Einspielen regelmäßiger Software-Updates inklusive der letzten Verbesserungen.

Wir zeigen dir, welche zusätzlichen Features die SugarCloud-Produkte bieten und was sonst noch für sie spricht.

Die drei wichtigsten Gründe

1. Regelmäßige, automatische Updates inklusive

SugarCloud-Kunden erhalten aktuell automatisch vierteljährlich Updates statt jährlich wie bei On-Premise-Produkten. Hier ein Beispiel, wie viele neue Features enthalten sind. Damit entfallen auch zeitintensive, notwendige Upgrades. Für Sugar 8 endet dieser Support übrigens am 30. Oktober 2020, danach gibt es dafür keine Updates und Bugfixes mehr.

2. Signifikant mehr und innovative Features verfügbar

Den Anwendern von Sugar Professional steht ein deutlich eingeschränkter Funktionsumfang zur Verfügung, das muss man leider so klar schreiben. Viele spannende Features sind nur Cloud-Kunden vorbehalten, beispielsweise die Renewals-Konsole (siehe Punkt 2) oder die Service-Konsole. Ein weiteres Beispiel ist SugarBPM™ für Workflows (siehe Punkt 1). Das Workflow-Feature, das du von Sugar Professional kennst und vielleicht nutzt, ist Legacy (abgekündigt) und wird nicht mehr weiterentwickelt.

3. Deutlich produktiver dank professionellem Cloud-Hosting

Wie oft könnt ihr nicht arbeiten, weil euer Server down ist, Wartungsarbeiten anstehen oder alles extrem langsam ist? Wird mit SugarCloud nicht passieren, da die Server auf AWS (Amazon Web Services) laufen und dadurch das Ganze hochverfügbar und hochskalierbar ist. Und wer sich jetzt fragt: Die Server stehen in Deutschland, genauer gesagt in einem Rechenzentrum in Frankfurt.

Bevor wir auf Feature-Highlights von SugarCloud eingehen, die Vertriebsteams voranbringen, verweisen wir auf diesen Artikel, in dem wir die Versionen Sugar Sell und Sugar Serve gegenüberstellen. Der wichtigste Unterschied: Sugar Sell richtet sich an Vertriebsteams und bietet dafür zahlreiche spannende Funktionen; Sugar Serve legt den Fokus auf Kundenservice.

Das bieten SugarCloud-Lösungen an neuen Möglichkeiten für Professionals (Auszug)

1. Workflows & Automatisierung (SugarBPM™)

Mit SugarBPM™kannst du schnell und einfach Workflows erstellen. Workflows lassen sich wunderbar für den Kundenservice einsetzen oder um Freigabeprozesse etwa bei Angeboten darüber abzubilden! Damit lassen sich endlich auch Automatismen einstellen, welche früher auf Grund der Limitation des Sugar Professional Workflow Editors und der Notwendigkeit der Programmierung nicht umgesetzt worden sind oder aufgeschoben wurden.

Und wer keine Erfahrung mit Workflows hat, es gibt zahlreiche Vorlagen, die beim Einstieg helfen. Wir können zudem euch unterstützen, bestehende Workflows in Sugar Professional in SugarBPM™ umzusetzen.

sugarbpm
SugarBPM™

2. Wartungsverträge, Abos, Service-Verträge verwalten (Renewals-Konsole)

Mit Sugar Sell lassen sich auch zeitbasierte Verträge verwalten. Das heißt, Abos, Wartungsverträge, Mitgliedschaften, Software-Verträge könnt ihr wie “normale” Produkte verwalten, mit dem Unterschied, dass ihr rechtzeitig an das Ende der Laufzeit erinnert werdet und automatisch eine Verkaufschance angelegt wird.

renewals-konsole
Erneuerungen Konsole (Renewals-Console)

Zusätzlich gibt es ein Dashlet „Active Subscriptions

Das zeigt dir auf einen Blick alle laufenden Verträge eines Kunden, den jeweiligen Umsatz und sowie die Restlaufzeit.

active-subscriptions-dashlet

3. Revenue Line Items (Umsatzposten) bei Verkaufschancen

Hier kannst du für die einzelnen Positionen eines Angebotes beispielsweise Wahrscheinlichkeiten oder Abschlussdatum angeben. Das erlaubt „genauere“ Aussagen zur Vertriebspipeline.

revenue-line-items-bei-opportunities

Seit Mitte Juli (Sugar 10.1.0 Release) ist auch eine Purchased-Line Item als Leistungsmerkmal verfügbar, mit der die Möglichkeiten für detaillierte Auswertungen von verkauften Artikeln verbessert wurde.

4. Layouts rollenbasiert anpassen

Klingt wenig spektakulär, ist aber im Alltag enorm hilfreich: Layouts können so angepasst werden, dass nur die für jeweilige Rolle oder Abteilung wichtigen Felder angezeigt werden. Customer Service braucht für seine Arbeit meist nicht die gleichen Felder wie jemand, der im Outbound Sales arbeitet. Der Vorteil: Die Ansichten sind so deutlich aufgeräumter und man hat sofort alle wichtigen Infos auf einen Blick.

layout-rollenbasiert

Wenn wir schon dabei sind …

5. Kanban Ansicht – für Tickets, Interessenten, Verkaufschancen und Aufgaben

SugarCloud-Kunden stehen zudem Kachelansichten für verschiedene Module zur Verfügung, etwa Verkaufschancen, Interessenten (Leads), Tickets (Cases) oder Aufgaben (Tasks).

sugar-kanban-view

Warum diese Ansicht sinnvoll ist und wie insbesondere Sales-Verantwortliche davon profitieren, haben wir in diesem Artikel ausführlich beschrieben.

6. Business Center – für weltweit agierende Unternehmen

Für den Kundenservice sind Business Center im Hinblick auf die Einhaltung von Service Level Agreements (SLA) wichtig. Bei Sugar Serve gibt es unter anderem die Möglichkeit, sogenannte Office Hours anzugeben. Je nach Zeitzone können so Uhrzeiten und Feiertage hinterlegt werden. Auch das Thema „Eskalationsstufen“ und Follow-up-Workflows lassen sich damit abbilden.

sugar-business-center

7. Selbstbedienungsportal

Ein weiteres spannendes Feature für den Bereich Kundenservice ist das Selbstbedienungsportal, über das Kunden ihre Daten ändern können oder in einer Wissensdatenbank sofort Antworten auf Fragen finden, ohne sich an einen Support-Mitarbeiter wenden zu müssen.

sugar-selbstbedienungsportal

Apropos Antworten auf Fragen: Die gibt es vermutlich, daher haben wir nachfolgend noch ein kurzes FAQ für dich zusammengestellt.

Häufige Fragen zu SugarCloud

Wo werden die Server der SugarCloud gehostet?
Die Server für Kunden in Deutschland stehen in Frankfurt.

Was ist mit der DSGVO?
Ihr schließt mit SugarCRM einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung ab. Gerne unterstützen wir euch bei Fragen.

Wie lange gilt das Angebot, ein kostenloses Lizenz-Upgrades von Sugar Professional auf Sugar Sell oder Sugar Serve zu erhalten?
Das Angebot ist freibleibend und bis 15.12.2020 gültig. Bis zu diesem Zeitpunkt muss auch die technische Migration stattfinden.

Wie lange dauert ein Umstieg in die Cloud?
Es ist vergleichbar mit einem Upgrade mit zusätzlich einer kurzen Datenbereinigung und hat bei Kunden, die wir schon unterstützt haben, etwa ein Zeitfenster von zwei Wochen in Anspruch genommen. Aufgrund unseres Vorgehens können alle Benutzer normal mit dem CRM arbeiten bis auf ca. einen halben Tag, an dem euer CRM auf die Cloud umgeschaltet wird.

Wie läuft das ab?
Wir überprüfen kostenlos und unverbindlich eure bestehende Sugar-Professional-Instanz. Ihr erhaltet dann einen Zeitplan und ein Festpreisangebot für die Migration in die SugarCloud.

Wie viel Datenspeicher sind inkludiert und wie viele Backups?
Das SugarCloud-Hosting beinhaltet 65 GB Datenspeicher, tägliche SQL-Backups, eine REST API sowie zwei Sandboxen zum Testen neuer Features. Die täglichen SQL-Backups erfolgen automatisch und können bei Bedarf zu Sicherungszwecken auf eigene Server hochgeladen werden.

Kann man Sugar Sell oder Sugar Serve testen?
Ja. Wir können euch gerne einen Zugang für eine Testinstanz zu schicken, damit ihr Sugar Sell oder Sugar Serve evaluieren könnt.

Gerne stehen wir für Fragen zur Verfügung. Hier noch einmal das Angebot für alle Nutzer von Sugar Professional:

Ihr zahlt bei einem Umstieg auf Sugar Sell oder Sugar Serve:

✔ den gleichen Preis wie vorher,
✔ habt mehr Features,
✔ kommt in den Genuss von vierteljährlichen Feature-Updates,
✔ und müsst euch dann nicht mehr um das Thema Upgrade kümmern.

Ein Angebot, das man eigentlich nicht ablehnen kann, oder? 🙌

Jetzt Termin anfragen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von mycrm.youcanbook.me zu laden.

Inhalt laden

MYCRM EBOOK

„Wie Sie mehr aus Ihrem CRM-Tool herausholen“

Zum kostenlosen E-Book
MyCRM Ebook: Wie du mehr aus deinem CRM-Tool herausholst!

MYCRM EBOOK

„Wie Sie mehr aus Ihrem CRM-Tool herausholen“

Zum kostenlosen E-Book
MyCRM Ebook: Wie du mehr aus deinem CRM-Tool herausholst!

NEUESTE BEITRÄGE

Einen Kommentar hinterlassen

MyCRM
Sugar 10.1 – Release Highlights